Fleckentfernung bei Teppichböden und Teppichen

Vier Grundregeln der Fleckentfernung

  • 1. Flecken sofort behandeln. Denn je früher Sie den Fleck behandeln, desto einfacher und erfolgreicher ist seine Beseitigung.
  • 2. Flecken grundsätzlich vom Rand zur Mitte behandeln, um ein Ausbreiten und Verschmieren zu vermeiden.
  • 3. Niemals fest reiben, immer drehend abtupfen. Reiben kann zur Verfilzung führen. Mit Ruhe und Gelassenheit vorgehen. Hektik kann zur Verschlimmerung der Verschmutzung oder gar zur Materialbeschädigung führen.
  • 4. Verwenden Sie ausschließlich geeignete Fleckentferner. Hausmittel wie Schmier- oder Neutralseife, Spülmittel, Fensterreiniger, Salmiakgeist oder Terpentin können zur Schädigung der Faser oder zu einer starken Wiederanschmutzung führen.

 

 

Fleckenwässerchen und Hausmittel

Die meisten im Handel erhältlichen Mittel sind eher ungeeignet für die Entfernung von Flecken auf Teppichboden. Auch auf herkömmliche Wasch- und Spülmittel sollten Sie verzichten. Frische Flecken tupfen Sie am besten sofort mit einem sauberen, saugfähigen Tuch ab. Flüssigkeiten können Sie schnell und mühelos mit einem Löffel aufnehmen. Danach verwenden Sie die von uns geprüften Qualitätsprodukte, die Sie bei Ihrem Fachhändler für Bodenbeläge, Heimtextilien, Farben und Tapeten oder bei Ihrem Bodenleger erhalten.

 

Wohn-Oase24.de - Plisseerollo, moderne Teppiche, Dekowe Schmutzfangläufer © 2018